Die Farben der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen

Eine Indiziensammlung

von Nils Moh





Druckfassung der Webversion auf
www.hafenbahnhof.de

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Die beste Methode, um Informationen zu bekommen, ist die, selbst welche zu geben.
(Niccoló Machiavelli, ital. Politiker, 1469 - 1527)

Vorwort

Die Frage nach alten Farbgebungen ist so alt wie die Eisenbahn. Im vorletzten Jahrhundert fragten sich die Historienmaler, im letzten die Museums- und Modellbahner. Heute fragen sich auch die Internetnutzer. :-)

In Sachbüchern zur sächsischen Eisenbahngeschichte wird das Thema oft verschämt verschwiegen oder kurz mit widersprüchlichen Aussagen angerissen. Leider sind Quellenangaben die absolute Ausnahme.

Mit Quellenangaben möchte ich hier einmal meine Sicht zu den Farben der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen darlegen. An Quellen zur Farbgebung bin ich natürlich immer interessiert, also wer Pro- oder Contra-Argumente hat, der möge sich bitte melden. Wenn wider Erwarten doch eine alte Anstrichvorschrift für Güterwagen oder Packwagen die Zeiten überdauert hat, dann immer her damit. ;-)

Alle dargelegten Punkte sind meine persönliche Meinung, die Ursache meiner Meinung wird aber als Quelle angegeben.
Wenn in einem Klammerpaar mehrere Literaturquellen angegeben sind, dann handelt es sich um ein und dasselbe Foto in verschiedenen Büchern! Man soll sich selbst ein Bild machen können, ohne das ganze Literaturverzeichnis im Schrank zu haben.
"Betriebsfoto [Preuß S.233, Lokarchiv 2 S.179, SR 6 S.98, Wikipedia E1]"
bedeutet: Das Betriebsfoto wurde im Buch "Sächsische Staatseisenbahnen", im Transpress Lokarchiv "Sachsen" und im Sachsenreport Band 6 abgedruckt. Um sich das Bild anzusehen, braucht man aber keines der genannten Bücher, da es auch jemand bei Wikipedia hochgeladen hat.
Falls Wagennummern in eckigen Klammern genannt werden, findet man die Bildquelle in der entsprechenden Tabelle.
In den Tabellen bedeutet du = dunkel, du? = vermutlich dunkel, ?du = unklar evtl. dunkel.

Die Wagen der Sekundärbahnen schmaler Spurweite werden mit im Fließtext abgehandelt.


Nils Moh
(merman bei arcor.de)

Zur Aussagekraft der verwendeten Quellen

Es gibt eine deutliche Überzahl an Werkfotos in meinen Quellenangaben. Das hat einen einfachen Grund: Bei Werkfotos ist das Aufnahmejahr sehr sicher bestimmbar und man kann den Autoren ein Stück weit trauen. Notfalls kann man auf die Beschaffungszeiträume zurückgreifen. Manche Druckwerke sind leider, dank stark retuschierter Fotos, als Quelle nahezu unbrauchbar. Bei Betriebsaufnahmen und Ansichtskarten ist das Aufnahmejahr oft frei erfunden oder viel zu schwammig formuliert. "Um 1900" mit einer XIV HT macht keinen Sinn. Wenn man sich der Situation bewusst ist, kann man solche Quellen aber auch nutzen.

Eigene Recherchen in Archiven habe ich noch nicht durchgeführt. Ich hoffe, dass das neue Werk von Wolfgang Diener bald erscheint und darauf aufbauende Recherchen sinnvoller sind.
Die Wagenkurzbezeichnungen folgen meist der DRG-Nomenklatur (BC4 statt BBC, AB3ü statt ABü usw.).
Farbfotos gab es damals leider nur extrem selten und niemand machte sich die Mühe, den alltäglichen Eisenbahnbetrieb aufzunehmen. Eine "Anordnung des äußeren Anstriches an Personenwagen" von 1901 hat im Archiv des Dresdner Verkehrsmuseums die Zeiten überdauert und liegt dem Zeitschriftenartikel [Abteilwagen 2] zugrunde.
Bei allen folgenden Ausführungen ist zu beachten: Jahreszahlen betreffen immer die Neubeschaffung. Vorhandene Wagen wurden natürlich nicht sofort umlackiert, sondern erst später bei fälligen Untersuchungen.

Fragen und Antworten zur Webseite

Gibt es Informationen zu anderen Bahnverwaltungen?

Von mir nicht, aber von anderen Autoren gibt es einige Seiten auf www.hafenbahnhof.de Weitere Autoren sind Aristoteles und mir immer willkommen. Eine Zusammenfassung der Standardwerke für Preußen oder Bayern wird bisher schmerzlich vermisst.

Handelt es sich um eine Modellbahnabhandlung?

Nein, die getroffenen Aussagen betreffen alle das Vorbild. Modellbahnhersteller sind keine verlässliche Quelle und wurden daher auch nicht berücksichtigt.
Die Modellfotos dienen nur zur Veranschaulichung.

Aber Hersteller XY hat ein Modell in einer anderen Farbe im Angebot!

Das kann verschiedene Ursachen haben:

Gibt es eine Anlage zu den gezeigten Modellen?

Nein, meine Fahrzeuge müssen als Museumszug unserer DR-Anlage ihr Dasein fristen.

Danksagungen

Mein Dank gilt Hansjörg und Thomas für Wagenfotos, Ulrich für Ergänzungen zu Packwagen, Uwe für den Hinweis auf das Foto des Dai 1, Andreas für Hinweise zu Oberlichtern, Ingo für Hinweise zu den Tabellen, Thilo und Stephan für Lokfotos, Karl Heinz für ein Werkfoto einer XV HTV, Andreas, Jörg und Michael für Unterlagen zu Signalen sowie Wolfgang für kritische Anmerkungen und seine Grundlagenforschung zur Farbgebung vergangener Epochen, der Länderbahn-Mailingliste für angeregte Diskussionen und Aristoteles für moralische Unterstützung und Webspace :-)

Ein Extradank geht an Dr. Auerbach vom Spielzeugmuseum Seiffen für seine geduldige Beantwortung meiner Fragen.

Nils Moh
(merman bei arcor.de)

Versionsgeschichte

Im Laufe der Zeit wurde eine professionelle Versionierung meiner Texte notwendig.
Ab Version 6 gibt es nur noch eine Versionierung für alle meine Textteile:

Die aktuell vorliegende Version ist immer der oberste Tabelleneintrag!

Version 17 vom 01.01.2012
V.1701.01.2012Uniformquellen korrigiert
V.1618.07.2010Foto Dai1 (!), Ommt, Quellen, Dingler digital, Uniformen
V.1410.02.2010Layout, DRG-Vergleich, RAL I K u. IV K
V.1206.01.2010Details
V.1101.12.2009Layout, Menü, Zierlinien
V.1011.09.2009Nds47, Farbuntersuchung Post-u.Packwagen, bessere Fotos, Lizenz
V.925.06.2009Signale, Packwagenfoto
V.826.05.2009Verlinkung, Modellfoto Di von 1900, Postquellen
V.723.05.2009Loks: Holzspielzeug, schwarze Farbe; alle: Favicons


LokfarbenV.622.04.2009Link zur Versionsseite, Lizenz
LokfarbenV.206.04.2009retuschiertes Foto der XX HV zur Veranschaulichung
LokfarbenV.101.03.2009Erste Fassung


AlgfarbenV.622.04.2009Link zur Versionsseite, Lizenz
AlgfarbenV.119.02.2009Erste Fassung "Schwarzweißfotos als Quelle"

WagenfarbenV.622.04.2009Link zur Versionsseite, Lizenz, Werkfotos Werdau
WagenfarbenV.512.04.2009Neuzeichnung aus Anweisung, Links auf Übersichtsseite
WagenfarbenV.425.02.2009Neue Fotoquellen für Packwagen(-Anschriften)
WagenfarbenV.318.01.2009Kleinere Detailkorrekturen
WagenfarbenV.201.12.2008Erweiterung auf 3 Seiten, Beispielfotos, Extraabschnitte Post/Fakultativ/Triebwagen
WagenfarbenV.106.10.2008Erste Fassung Wagenfarben (1 Seite)

Urheberrechtliches:

Vor der Verwendung von Teilen des Textes in eigenen Werken, bitte eine Mail an mich senden:
merman (bei) arcor.de

Zwischenzeitlich habe ich einige Mithilfe bekommen, weshalb ich für die aktuelle Version keine liberale Lizenz verwenden möchte.



Nils Moh
(merman bei arcor.de)